Rund um die DSGVO

Suche
  • Team Ernst

Her mit meinen Daten - sofort!

Nach Art. 15 DSGVO kann die betroffene Person von einem Unternehmen eine Bestätigung darüber verlangen, ob dort sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden, und wenn dies der Fall ist, welche Daten dies genau sind.

Bei einem solchen Auskunftsersuchen müssen zukünftig vor allem folgende Informationen mitgeteilt werden:

Ø die Verarbeitungszwecke

Ø die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

Ø die Datenempfänger bzw. Kategorien von Empfängern

Ø die geplante Speicherdauer

Ø Das Bestehen der Rechte auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung sowie über ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Ø Das Bestehen des Beschwerderechst bei der Aufsichtsbehörde

Ø die Herkunft der Daten, soweit diese nicht bei der betroffenen Person selbst erhoben wurden

Ø soweit zutreffend über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Ø Im Falle der Datenübermittlung in Drittländer ist über die insoweit gegebenen Garantien gemäß Art. 46 DSGVO zu informieren (z. B. vereinbarte Standard-Datenschutzklauseln, verbindliche interne Datenschutzvorschriften wie Binding Corporate Rules)

Form und Frist der Auskunftserteilung

Die Auskunftserteilung an die betroffene Person kann je nach Sachverhalt schriftlich, elektronisch oder mündlich erfolgen. Alle Kommunikationswege müssen angemessene Sicherheitsanforderungen erfüllen. Sie müssen im Zweifel vorab die Identität der Person prüfen, um sicherzustellen, dass eine Übermittlung der Daten nicht an einen unberechtigten Dritten erfolgt.

Die Auskunftserteilung muss gemäß DSGVO unverzüglich erfolgen, spätestens aber innerhalb eines Monats. Diese Frist kann nur in begründeten Ausnahmefällen überschritten werden.

Die Auskunft ist unentgeltlich zu erteilen. Häufige Wiederholungen des Auskunftsersuchens (z. B. ohne nachvollziehbaren Anlass mehrmals im Jahr) können aber zur Ablehnung oder Kostenerstattungspflicht führen. Die betroffene Person muss jedoch ihr Recht in angemessenen Abständen kostenfrei wahrnehmen können, um sich der Verarbeitung bewusst zu sein und deren Rechtmäßigkeit überprüfen zu können. Eine Ablehnung oder Kostenerstattung kommt daher nur in Ausnahmefällen in Betracht.



4 Ansichten

© 2023 by Team Ernst, die Datenschutzexperten, Rundfunkplatz 2, 80335 München